Die fünf goldenen Regeln der Pensionsvorsorge

1. Ein Ziel definieren

Anhand des staatlichen Pensionskontos kann der Vorsorgebedarf errechnet werden. Dieser ergibt sich aus der Differenz zwischen der staatlichen Pension und der Wunschpension. Die Spezialistinnen  und Spezialisten von Raiffeisen OÖ helfen dabei!

2. Je früher desto besser

Man muss nicht gleich den gesamten Vorsorgebedarf abdecken. Wichtig ist, möglichst bald zu beginnen – auch mit kleinen Beiträgen kommt mit der Zeit ein ansehnliches Kapital zusammen!

3. Regelmäßig anpassen

Die Lebenssituation ändert sich immer wieder. Daher sollte man sein staatliches Pensionskonto immer im Auge behalten und den Vorsorgebedarf schrittweise immer wieder neu berechnen und optimieren!

4. Das richtige Produkt

Welche(s) Produkte(e) für den einzelnen passt/passen, hängt vom individuellen Absicherungswunsch, der Laufzeit und der Risikobereitschaft ab. Daher: Unbedingt beraten lassen!

5. Durchhalten

Gerade bei einem „Lebensprojekt“ wie der finanziellen Abischerung der Pension ist Durchhaltevermögen gefragt. Wer immer wieder seine Strategie ändert, steigt am Ende schlechter aus.